Architekt Gerl Logo

Die Ausschreibung

"Wozu? Da laß´ ich mir von drei Firmen Angebote machen, und dann neh´m ich das billigste!" Eine oft gehörte Aussage.
 
Man vergleicht Äpfel mit Birnen und Kartoffeln und entscheidet sich für die Kartoffeln, weil die auf den ersten Blick am wenigsten kosten. Die Frage ist, ob man nicht doch die Äpfel gebraucht hätte...
 
Eine Ausschreibung hilft, genau dieses Problem zu vermeiden. Durch die vorhergegangene Planung ist zum größten Teil definiert, was genau gebraucht wird. Die benötigten Leistungen werden in einem Katalog, eben der Ausschreibung, zusammengestellt und an mehrere Firmen verschickt. Dadurch, daß alle Firmen denselben Leistungskatalog erhalten, lassen sich die Angebote Punkt für Punkt vergleichen. Durch die vorangegangene Planung entfallen die leidigen Nachträge wegen im ursprünglichen Angebot "vergessener" Leistungen zum großen Teil.
 
Das Resultat: Der Apfel von Firma C ist billiger als der Apfel von Firma A. Die Qualität der Äpfel ist identisch.
 
Bei Handwerksfirmen sind Preisdifferenzen von 30% bis 40 % bei gleichen Leistungen keine Seltenheit. Daher kann ein Architekt mit einer guten Ausschreibung ein ganzes Stück mehr als sein Gesamthonorar erwirtschaften.
 
 

Zurück