Architekt Gerl Logo

Die Planung

Um ein Regal an die Wand zu dübeln oder ein Bild aufzuhängen, braucht man im Normalfall keine großartige Planung (obgleich es hier auch Berufskollegen gibt, die anderer Meinung sind...). Bei einem Schuppen im Garten muß man sich schon mehr Gedanken im Vorfeld machen. Und bei einer Dachumdeckung oder einem Neubau sollte diese Planung - abgesehen von den rechtlichen Randbedingungen - auf alle Fälle ein Profi machen. Es ist immer besser, die kritischen Punkte von vornherein durchdacht und geklärt zu haben, als hinterher hektisch die Schwachstellen zu überarbeiten
 
Eine gute Planung sollte die aktuell anstehenden Maßnahmen in ein Gesamtkonzept für das Gebäude einbetten. Zukünftige Arbeiten lassen sich dann meist ohne größere Reibungsverluste an bereits durchgeführte Projekte anschließen. Außerdem ist ein Gesamtkonzept eine gute Grundlage für die langfristige Finanzplanung für ein Gebäude.
 
Eine gute Planung im Vorfeld spart Kosten - durch einen reibungsloseren Bauablauf, durch Vermeidung von Nachtragsangeboten beauftragter Firmen (die immer teurer sind als die in der Ausschreibung angegebenen Preise) und durch Vermeidung der verhältnismäßig teuren Zweimalausführung (Ausführung - Abriß - geänderte Ausführung).
 


 
Zurück