Architekt Gerl Logo

Die Subventionen

Öffentliche Subventionen können in bestimmten Fällen die Finanzierung einer Immobilie oder anstehende Sanierungsmaßnahmen wesentlich erleichtern. Ein Problem ist allerdings die Vielfalt entsprechender Programme mit unterschiedlichen Zielgruppen, Rahmenbedingungen, Förderarten, Antragsmodalitäten, einzuhaltenden Fristen ....
 
Einige Fördermechanismen beziehen sich auf die Subvention von Hypothekenzinsen (beispielsweise viele Angebote der KfW), andere sind direkte Zuschüsse für bestimmte Investitionen. Auch bestehen etliche steuerlich interessante Abschreibungsmögliichkeiten (ausgewiesene Sanierungsgebiete, denkmalgeschützte Immobilien oder auch - noch - Immobilien in den neuen Bundesländern).
 
Subventionen gibt es von Bund, Ländern und einzelnen Kommunen; von etlichen Stadtwerken und Energieversorgern und von Banken des Bundes und der Länder.
 
Generell muß die Förderung vor Beginn einer Maßnahme beantragt werden. Ausnahmen gibt es allerdings auch bei dieser Regel. Manchmal sind bautechnische Unterlagen nötig (Beispiel: Denkmalrechtliche Genehmigung als Grundlage für spätere steuerliche Abschreibung).
 
Es ist kompliziert - aber es lohnt, sich zu erkundigen. Im Internet gibt es verschiedene Förderberater (links finden Sie auf der vorhergehenden Seite); danach sind die Internetseiten der jeweiligen Institution eine gute Informationsquelle.


 
Zurück